ZUCHT

Unser A-Wurf kam bereits im Jahr 2001 zur Welt und stammte aus reinen Showlinien. Mit der Zeit wuchs mein Interesse an der Dummyarbeit mit Retrievern und so entstand der Wunsch nach einem Golden Retriever aus Arbeitslinien. Diese sogenannten Field Trial-Linien zeichnen sich durch ihre besondere Leichtführigkeit, ihren Arbeitswillen und ein hohes Maß an „will to please“ aus. Derzeit besitze ich zwei Hündinnen aus Arbeitslinien, die gemeinsame Zeit beim Dummytraining in der Natur schätze ich sehr.

 

 

Mein Zuchtziel ist es, gesunde und wesensfeste Golden Retriever aus Arbeitslinien zu züchten. Sie sind äußerst vielseitig einsetzbar und eignen sich insbesondere für den Jagdeinsatz und die Dummyarbeit, aber auch für den Hundesport (Agility) oder den Rettungshundebereich. Aufgrund ihres leichten, athletischen Körperbaus sind sie zudem ideale Begleiter für sportliche Aktivitäten. Durch ihre Gutmütigkeit und Menschenbezogenheit eignen sie sich zwar grundsätzlich hervorragend als Familienhunde und treue Alltagsbegleiter, sollten jedoch zusätzlich unbedingt ausreichend ausgelastet und retrievergerecht beschäftigt werden.

 

IMG_3361.JPG
S0567228.JPG
S0017001.JPG

Die Welpen wachsen bei uns im Haus und Garten auf und haben von Anfang an engen Familienanschluss. Dies ist für die Prägung der Zwerge von großer Wichtigkeit, denn nur so lernen sie bereits in den ersten Wochen verschiedene Alltagsgeräusche kennen und gewöhnen sich etwa bereits an Kinder.

Etwa ab der fünften Woche können sich die Welpen bei entsprechendem Wetter im Garten aufhalten, vergrößern so ihren Aktionsradius und erleben diverse Umwelteinflüsse (optische, akustische sowie verschiedene Untergründe/Personen etc.). Ich mache die Welpen bereits mit verschiedensten Alltagssituationen vertraut, so unternehmen wir bereits erste Autofahrten und machen Ausflüge in die Natur.

Mit acht Wochen werden die Welpen geimpft (Grundimmunisierung), gechipt und entwurmt abgegeben. Für allfällige Fragen stehe ich meinen Welpenkäufern gerne ein Hundeleben lang zur Seite.

Ich züchte ausschließlich nach den strengen Bestimmungen des ÖRC, des ÖKV und der FCI